Dienstag, 20. August 2013

Die deutsche Ostsee

Pia:

Dieses Jahr verbrachte ich wieder mal eine Woche an der deutschen Ostsee. Genauer gesagt in Rostock, wobei mein eigentlicher Urlaubsort nichts damit zu tun hatte, wo ich mich eigentlich herumgetrieben habe. Rostock war sozusagen nur mein 'Bett', zu welchem ich zum schlafen zurückfand. ;)

Da die Ostsee sowas wie meine zweite Heimat ist, da ich als Kind sehr viel Zeit dort oben verbrachte wegen der Familie, kann ich auf die typischen Touristentouren verzichten, da mir sehr viele der schönsten Orte und Strände geläufig sind. Somit kann ich mich voll und ganz auf das Relaxen konzentrieren.

Gleich am Tag meiner Anreise machte ich den üblichen Ausflug zu Karls Erdbeerhof, den sicherlich viele von euch kennen dürften. Falls nicht, dann lasst euch Eins gesagt sein: Ihr habt bisher die besten Erdbeeren eures Lebens verpasst. Die Erdbeeren von dort sind der Wahnsinn! :D

Diesen schwebenden Wasserhahn habe ich auch nach meinen zahlreichen Besuchen noch nicht verstanden.

 Auf den Parkplätzen sah ich dann noch dieses Auto stehen. Bei soviel Einfallsreichtum dachte ich mir, dass dies ein Bild wert sei.

Die meiste Zeit meines diesjährigen Urlaubs verbrachte ich am Strand, da ich mal wieder das optimalste Wetter abgepasst habe.
Auf dem ersten Bild dieses Posts (gaaaaanz oben ^^) seht ihr den Strand von Prerow. Ziemlich versteckt, da man eine Strecke durch Wald mit Fahrrad oder Kutsche durchfahren oder zu Fuß durchlaufen muss. Aber die Strapazen des langen Fahrradfahrens habe ich gern auf mich genommen, denn dieser Strand ist nach wie vor die ungeschlagene Nummer 1. Der schönste Strand, den ich an der Ostsee wohl je gesehen habe und vielleicht sogar je sehen werde.

Der Strand von Warnemünde. Wohl fast jeden Ostseeurlauber zieht es innerhalb seines Urlaubs wenigstens einen Tag nach Warnemünde. Der Strand ist hier zu Zeiten seiner Stagnation zu sehen. Wie das ganze dann zu Hochkonjunkturzeiten aussehen kann, seht ihr weiter unten.


Der Strand in Graal Müritz. Klareres Wasser und zugleich kälteres als dort gab es während meines Urlaubs nirgends. Aber eine Wasserratte wie mich schrecken auch 15 Grad Wassertemperatur nicht ab.

An einem Tag meines Urlaubs war das Wetter so konzipiert, dass man den Tag nicht damit verbringen musste, baden zu gehen, um einen Hitzschlag zu vermeiden. Nicht, dass ich was gegen das viele baden habe, ganz im Gegenteil. Jedoch nutzte ich den Tag anderweitig und entschloss mich zu einer Schiffsrundfahrt in Warnemünde.

Hier ist nun der Warnemünder Strand zu Hochkonjunkturzeiten zu sehen. Die Menschen belagerten sich wie die Ölsardinen. :D


Die Ostsee in all ihrer Pracht ist einfach jedes Jahr aufs Neue atemberaubend. Sowohl am Tag, als auch am Abend lassen sich wunderbare Aufnahmen machen, wundervolle Erinnerungen schaffen. Eines der schönsten Dinge, welches ich mir bei keinem meiner Ostseeurlaube entgehen lasse, ist der Sonnenuntergang. Das Meer und der Himmel getaucht in den Farben der Abendröte..einer der simpelsten und zugleich schönsten Anblicke, die diese farbenfrohe Welt für uns zu bieten hat. Da wird einem auch bei lauem Abendlüftchen ganz warm ums Herz :)

Kommentare:

  1. Hallo liebe Pia,

    vielen vielen Dank für deine zuckersüße Nachricht bei mir - das freut mich wirklich sehr, wenn dir mein Blog so gut gefällt und dich vielleicht sogar ein wenig inspiriert!

    Finde dein Möwenbild übrigens wundervoll! :-)

    Hab einen schönen Tag!

    AntwortenLöschen
  2. Oha, die Ostsee sieht wunderschön aus! :)
    War leider bisher noch nie dort..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das musst du aber definitiv baldigst nachholen! :)

      Löschen